Kapitalanlage ist absolute Vertrauenssache.

Einmalanlage mit Investmentfonds

Was ist eine Einmalanlage in Investmentfonds?

Die Einmalanlage in Investmentfonds ist die beliebteste Form der Kapitalanlage in Wertpapiere. Aufgrund der Breite Ihrer Investments sowie den verschiedenen Anlageschwerpunkten erhalten Sie bereits ab 1.000 Euro einmalig zahlreiche Möglichkeiten für ein diversifiziertes Depot. In was Sie dabei investieren, hängt davon ab, welches Anlageziel Sie verfolgen, welcher Anlegertyp Sie sind und welchen Zeithorizont Sie haben.

 

Wie funktioniert eine Einmalanlage in Investmentfonds?

Ihr Anlagebetrag wird an die Depotbank überwiesen, die dafür Investmentfondsanteile kauft. Zum Anlegen kleinerer und größerer Summen sind Investmentfonds ideal. Bei der Einmalanlage verteilt der Anleger sein Geld schon mit nur einem Investmentfonds auf viele Wertpapiere. Der Anleger profitiert von deren Wertzuwachs und reduziert gleichzeitig das Risiko. Einmalanlagen in Investmentfonds haben keine feste Laufzeit und sind sehr flexibel! Die Verfügung wie auch Zuzahlungen zum Tagespreis sind jederzeit möglich.

 

Beispielhafte Darstellung eines Anlagevorschlages zur Einmalanlage.

Eine Anlage in Investmentfonds hängt von vielen Faktoren ab, die in einem persönliches Gespräch festgestellt werden und dann in die Empfehlung des Beraters einfließen. Unter anderem benötigen wir Informationen über:

  • Anlagedauer
  • Risikoneigung und Risikobereitschaft
  • Anlageschwerpunkt und Anlagewünsche
  • Erfahrungen und Kenntnisse in Kapitalanlagen
  • bestehende Investitionen